Julian Schulze Nach Pech wieder auf dem Sieger‐Treppchen

Nachdem die beiden letzten Läufe zur Südwestdeutschen Meisterschaft einmal aus Gesundheitlichen Gründen und danach aus technischen Gründen nicht mit Erfolg gekrönt waren, konnte Julian Schulze der für den MSC Ramberg an den Start geht, am Wochenende wieder auf das Siegertreppchen steigen. Beim vierten Lauf zur Südwestdeutschen Autocrossmeisterschaft in Waldorf in der Eifel konnte Schulze das ganze Wochenende in der Spitzengruppe mitfahren.

 

Im Zeittraining belegte er den vierten Platz, konnte sich dann jedoch im Verlauf des ersten Vorlaufs auf den zweiten Platz nach vorne kämpfen.

 

Im Laufe des darauf folgenden Finales erreichte Julian Schulze nach einem sehr harten Kampf den dritten Platz. Mit einem Abstand von ca. 1,5 Sekunden auf den Sieger hatte er nur ganz knapp eine noch bessere Platzierung verpasst.

 

In der Meisterschaft konnte Julian damit seinen dritten Platz festigen. Vom zweiten Platz trennen Ihn nur 8 Punkte. Die sollen beim nächsten Lauf am 10.08. 2014 in Pfeffelbach eingefahren werden.

 

Weiter auf dem Programm steht am 17.08.2014 der zweite Auftritt in der Deutschen Meisterschaft im französischen Steinbourg. Auch dort gilt es nach dem dritten Platz beim letzten Lauf in Schlüchtern an der Spitze mitzumischen.

 

31.07.2014 - Text und Foto: Schulze