Asphaltkids des MSC Ramberg weiterhin auf Erfolgskurs

Der Rennzirkus des ADAC-Kartslalom zog weiter: Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein stellten die Jüngsten der regionalen Motorsportszene am 25.05.2014 in Kaiserslautern und am 01.06.2014 in Kirchheimbolanden ihr Können erneut wieder unter Beweis. Sowohl der 1. RCB Kaiserslautern als auch der AC Donnersberg hielten anspruchsvolle Parcours für die Teilnehmer bereit, welche die jungen Wilden aus Ramberg jedoch gut in den Griff bekamen.

 

In der Klasse K1 fuhr Nils Hammer bei beiden Turnieren auf den 3.Podestplatz, Mirco Müller erreichte die Plätze 8 und 9. Sein Bruder Steven Müller (Klasse K2) beendete das Rennen in Kaiserslautern mit einem 14. Platz, steigerte sich jedoch in Kirchheimbolanden mit dem 6. Platz. Luca-Leon Buchmann belegte die Plätze 23 und 28. Für seinen 5. Platz in der Junior-Wertung erhielt er einen Pokal, über den er sich sehr gefreut hat.


Aber auch die Klasse K3 konnte zufrieden mit ihren Leistungen sein: Fabienne Kuntz überzeugte beim 1.RCB mit einem 11. Platz und beim AC Donnersberg mit dem 8. Platz. Marius Braun fuhr zunächst auf den 6. Platz, krönte jedoch in Kirchheimbolanden seine bisherige Saison mit dem 2. Platz.


In der Klasse K5 fuhr Felix Deege die Platzierungen 12 bzw. 11 ein. Als Mannschaft belegten sie in Kaiserslautern den 7. Platz, in Kirchheimbolanden erhielten sie erneut einen Pokal für den 3. Platz.


Die Veranstaltung des 1. RCB Kaiserslautern hatte noch eine Besonderheit zu bieten: Im Rahmen eines „Ü25“-Rennens konnten Trainer und Eltern ebenfalls ihr Können auf Slalom- Karts unter Beweis stellen. Neben allgemeiner Erheiterung wurde klar, welche Leistungen die Kinder abliefern, denn es ist keineswegs einfach, den richtigen Weg fehlerfrei und möglichst schnell durch den Pylonendschungel zu finden. „Helm ab“ für die Asphaltzwerge !

 

04.06.2014 - Text und Foto: C. Luz-Braun